Abstimmung: Arbeiten oder Fußball-EM schauen?

Arbeiten oder Fußball-EM schauen? (Quelle: pixabay.com/pixel2013

Donnerstag, den 7. Juli, ist das Halbfinale Deutschland gegen Frankreich bei der Fußball-EM. Fans der Mannschaften, die um diese Zeit arbeiten, müssen in den sauren Apfel beißen. Nicht so in einem Rewe-Markt in Gau-Odernheim. Dabei gilt der Dank neben dem Chef vor allem den Fans in den sozialen Medien.

 

In Zeiten der Digitalisierung ist auch das möglich. Ein Rewe-Markt in Gau-Odernheim lässt auf Facebook die Fans bestimmen, ob das Team am Donnerstag bereits 20 Uhr nach Hause darf. Grund ist das Halbfinalspiel der Fußball-EM zwischen Deutschland und Frankreich. Der Chef des Markts richtet sich mit einem interessanten Post an die Facebook-Fangemeinde.

In diesem Artikel lesen Sie, was ein Rewe-Marktleiter veranstaltet, damit die Mitarbeiter das Halbfinale der Fußball-EM schauen können.

Die Resonanz auf diesen Beitrag ist enorm. Mittlerweile hat er über 70.000 Likes, Herzen und Wow’s gesammelt. Dazu kommen über 7.000 Kommentare. Die meisten davon positiv. Viele Nutzer sind der Meinung, dass die Märkte generell früher schließen könnten und nicht bis 21 oder gar 22 Uhr geöffnet haben müssen.

Entscheidung zur Fußball-EM ist gefallen

Mittlerweile gibt es auch eine Entscheidung. Denn bereits morgen ist es soweit und Deutschland tritt gegen Frankreich an. Dank der vielen positiven Kommentare hat der Chef des Rewe-Markts entschieden, dass die Mitarbeiter früher nach Hause dürfen und mit Familie und Freunden der Mannschaft die Daumen drücken können. Das heißt aber auch, dass sich die Bewohner von Gau-Odernheim rechtzeitig mit Snacks, Getränken und Grillgut auf den Abend einrichten müssen.

Kontroverse Diskussion

Auf Facebook sind unter dem Post teilweise auch kontroverse Meinungen zu lesen. Es gefällt nicht allen, dass der Fußball so im Mittelpunkt steht. Manche sind auch einfach nur neidisch, weil der eigene Chef nicht so ein großes Herz für Fußballfans hat.

Was halten Sie als Arbeitnehmer davon? Sollten Firmen bei Großereignissen wie Fußball-EM, -WM, Olympischen Spielen oder anderen bedeutenden Ereignissen generell Fans und Mitarbeiter befragen, ob eine Schließung zum früheren Zeitpunkt in Frage kommt? Denken Sie, dies ist übertrieben und sollte eher die Ausnahme bleiben? Lassen Sie uns und unsere Leser an Ihren Gedanken zu diesem Thema teilhaben und nutzen Sie die Kommentarfunktion.